Screen Shot 2015-12-06 at 21.22.42

Entwicklung

Die einzige Konstante ist der Wandel


Vor 170 Jahren betrieb Christoph Merian auf dem Dreispitz Landwirtschaft, vor 100 Jahren war der Dreispitz Materiallagerplatz, noch vor 15 Jahren ein abgeschlossenes Waren und Zollfreilager. Der Wandel ist im Dreispitz die einzige Konstante. Was sich in den vergangenen Jahren schon abzeichnete, wird immer deutlicher: Der Dreispitz verändert zurzeit seinen Charakter markant. Industriebetriebe schliessen ihre Tore, zuletzt die Röhrenwerke ARFA, und mit Debrunner Acifer verlagert ein weiterer metallverarbeitender Betrieb seine Produktion. Ausserdem konzentrieren mehrere Logistikfirmen ihre Aktivitäten in grossen Terminals an den Autobahnanschlüssen ausserhalb der Stadt.

Die Folge davon: Einerseits sind Brachen entstanden, und andererseits ist die Nachfrage für die Feinverteilung der Güter per Bahn so drastisch eingebrochen, dass die CMS die Bahn-Infrastruktur und den Betrieb 2016 einstellen wird. Langfristig wird nur noch die Migros-Betriebszentrale im Süden direkt von den SBB bedient werden. Der Strukturwandel ist im Kontext der Stadtentwicklung jedoch eine grosse Chance, weil sowohl die Brachen als auch die Gleisfelder künftig neuen Nutzungen zugeführt werden können. Mit zukunftsweisenden Lösungen soll dem Strukturwandel planerisch und rechtlich Rechnung getragen werden.

Ihr Ansprechpartner

Martin Weis
Leiter Abteilung Liegenschaften
Christoph Merian Stiftung
T +41 61 226 33 31
m.notexisting@nodomain.comweis@cms-basel.notexisting@nodomain.comch
www.cms-basel.ch